Bild_Firma+Logo

Informationssicherheit
und Datenschutz

Die Werte
von morgen heute
fokussiert schützen


Start   |   Aktuell   |   Unternehmen   |   Vorträge   |   Seminare   |   Dienstleistungen   |   Produkte   |
  Erste Hilfe Datenschutz   |   eDSB   |   eISB   |    Publikationen   |   Kontakt & Newsletter   |   Kompetenzen


Seminar IT-Grundschutz-Manager
(Seminar mit Personenzertifikat)


Bild_Seminar_ITGS-Manager

Ihr Nutzen:
Sie als Führungskraft oder Entscheidungen vorbereitende Kraft erlangen eine exzellente Weiterbildung zu IT-Grundschutz bzw. den BSI-Standards, um alle entscheidungs­relevant beurteilen, damit optimale Entscheidungen treffen oder vorbereiten zu können, dies kompakt, schnell und effektiv inklusive einem Personenzertifikat als Kompetenznachweis bei bestandener Prüfung.

Zielgruppen:
Sie sind Entscheider oder in der Position Entscheidungen zur Informationsssicherheit zu treffen oder für Entscheider als Entscheidungsvorlage vorzubreiten? Sie überlegen IT-Grundschutz einzusetzen und wollen sich zeitnah und schnell, effektiv und effizient einarbeiten, um alle BSI-Standards beurteilen und Entscheidungen treffen zu können, deren Auswirkungen hohe Tragweite haben können? Genau dies bietet das Seminar IT-Grundschutz-Manager (DresPleier), das kompakt, hochstrukturiert, hervorragend zusammengefasst und exzellent vermittelt diese Thematik erklärt. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und bestmögliche Kompetenzen zu Ihrem Vorteil!

Zielsetzung:
BSI-IT-Grundschutz ist eine Sammlung von Dokumenten bzw. Vorgehensweisen, um ein geeignetes Informationssicherheits-Niveau zu realisieren, dies kostenlos, pragmatisch, wirtschaftlich, für unterschiedlichste Institutionen nutzbar und mit der Möglich­keit der Zertifizierung. Er ist sehr bewährt und, wenn man die Methodiken anzuwenden versteht, durchaus leichtgewichtig einsetzbar. BSI-Standard 200-1 erklärt allgemein eine Methodik zur Realisierung eines Informationssicherheits-Management­systems. Eine Ausprägung davon erklärt 200-2 als IT-Grund­schutz-Methodik zur Realisierung eines geeigneten Informations­sicherheits-Niveaus, dies in Verbindung mit 200-3, einer Methodik zur Durchführung einer eigenen Risikoanalyse. 100-4 erklärt eine Vorgehensweise für Notfallmanagement. Die Standards sind sehr komplex und benötigen einigen Einarbeitungsaufwand Dieses Seminar stellt eine Abkürzung dar und vermittelt die BSI-Stand­ards zusammenfassend in kompakter Darstellung. Zusätzlich sind konsequent Management Summarys mit den wesentlichen Aspekten bzw. Schritten enthalten.

Ziel dieses Seminars ist sich mit den BSI-Standards bzw. Vorgehensweisen zu IT-Grund­schutz kompakt aufbereitet schnell und effektiv mittels ausgezeichnet strukturierten, umfassenden Seminarunterlagen vertraut zu machen, die auch zum Nachschlagen gedacht sind. Ein Personenzertifikat als Kompetenz­nachweis wird bei erfolgreicher Teilnahme ausgestellt, dazu erfolgen Prüffragen während dem Seminar.

Dauer:
2 Tage bzw. 12 Lehrkalenderstunden.

Inhalte:

Dieses Seminar vermittelt die BSI-IT-Grundschutz-Standards 200-1, 200-2, 200-3 und 100-4. Es wird auf alle Aspekte der Standards eingegangen, also nichts weggelassen (wie komplette Teilkapitel o.ä.), dies natürlich in kompaktifizierter Form. Alle Aspekte werden in Abarbeitungsschritten, also umsetzungs­orientiert betrachtet. Die Themenbereiche sind:

❍ Grundlagen:
Begriffe und Motivation / Nutzen der Informationssicherheit (Schutz, Rechtskonformität, ...); rechtliche Rahmen­bedingungen (IT-Sicherheitsgesetz, BSI-Kritisverordnung, ...); Ziele / Anforderungen (Vertrau­lichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, ...); Schutzbedarfsfeststellung und Informationssicherheitsniveau; Informationssicherheits-Management mit Bedeutung, Prinzip, Lebenszyklus, Informationssicherheits-Managementsystem und Realisierung via IT-Grundschutz

❍ BSI-Standard 200-1 Managementsysteme für Informationssicherheit
Motivation; Übersicht; Sicherheitsprozess (Motivation, Lebenszyklus, Ermittlung von Rahmenbedingungen, Identifikation und Festlegung allgemeiner Sicherheitsziele, Erarbeitung einer Sicherheitsstrategie, ...); Sicherheitskonzept (Auswahl einer Methode zur Risikoanalyse, Erstellung eines qualitativen Klassifikationsschemas, Durchführung der Risikoanalyse, ...); Management-Prinzipien (Motivation und Aufgaben der Leitungsebene, Kommunikation und Wissen, Erfolgskontrolle im Sicherheitsprozess, ...); Ressourcen und Mitarbeiter für Informationssicherheit

❍ BSI-Standard 200-2 IT-Grundschutz-Methodik
Motivation und Übersicht (Vorgehen, Managementsystem, Verantwortung, ...), Sicherheitsprozess Initiierung (Übernahme der Verantwortung durch die Leitungsebene, Konzeption und Planung des Sicherheitsprozesses, ...), Organisation (Aufbau, Grundregeln, Informationssicherheitsbeauftragter, ...), Dokumentation (Klassifikation von Informationen, Informationsfluss) und Aufrechterhaltung und Verbesserung (Überprüfung des Prozesses, der Strategie, ...), Sicherheitskonzeption Erstellung (Basis-, Kern-, Standard-Absicherung) und Umsetzung (Sichtung der Ergebnisse, Kosten- und Aufwandsschätzung, ...), Zertifizierung

❍ BSI-Standard 200-3 Risikoanalyse auf der Basis von IT-Grundschutz
Motivation und Übersicht, Gefährdungsermittlung, Risikoeinstufung (mit Risikomatrix und -kategorien), Risikobehandlung (Vermeidung, Reduktion, Transfer, Akzeptanz, Beobachtung), Konsolidierung und Rückführung in den Sicherheitsprozess

❍ BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement
Motivation und Begriffe; Notfallmanagement-Prozess Übersicht (Initiierung, Konzeption, ...), Initiierung (Leitungsebene übernimmt die Verantwortung, Notfallmanagement-Prozess konzipieren und planen, Notfall-Organisation definieren, ...), Notfallvorsorgekonzept Konzeption (Business Impact Analyse durch­führen, Risikoanalyse durch­führen, IST-Zustand erfassen, ...) und Umsetzung (Kosten- und Aufwand­schätzung, Festlegung der Umsetzungsreihenfolge, ...); Notfallbewältigung und Krisenmanagement (Ablauforganisation Phasen, Meldung/Alarmierung/Eskalation, Krisenstab, Notfallhandbuch...), Tests und Übungen inklusive Rollen und Dokumentation; Aufrechterhaltung und Verbesserung (Überwachung, Überprüfung, Aktualisierung, ...)

Informationsblatt:

Detailliertere Informationen zum Seminar als Faltblatt

Personenzertifikat:

Ein Personen­zertifikat wird bei erfolgreicher Teilnahme ausgestellt,
siehe Zertifizierungsordnung dieses Seminars.

Artikel:

Ein Artikel zu diesem Seminar: Seminare zum IT-Grundschutz Ziel- und Erfolgs-optimiert - Lernoptimierte Vermittlung des anspruchsvollen IT-Grundschutz.

Varianten:

Dieses Seminar wird äußerst flexibel angeboten, so daß es Ihnen individuell-optimal nützt:

Präsenz-Seminar:
Sie buchen das Seminar, kommen zum Seminar, lernen direkt im Seminar und machen die Prüfung im Seminar integriert.

Online-Seminar:
Sie buchen das Seminar mit einem Starttermin, absolvieren dieses online via Videokonferenz-System mit oder ohne einer optionalen Prüfungsvorbereitung und machen die Prüfung im Seminar integriert.

Selbst-Seminar:
Sie buchen das Seminar, lernen die Inhalte im Selbststudium basierend auf den Seminarunterlagen, absolvieren optional eine Prüfungsvorbereitung online via Videokonferenz-System und machen die Prüfung online via Videokonferenz-System oder bei ausreichender Teilnehmerzahl eine Präsenzprüfung.

Inhouse-Seminar:
Sie buchen das Seminar mit einer ausreichenden Teilnehmeranzahl, stellen das Equipment zur Durchführung wie Raum, Beamer, Verpflegung, kommen zum Seminar, lernen direkt im Seminar und machen die Prüfung im Seminar integriert.

Präsenz-Seminar:

Das Seminar ist als Präsenz-Seminar machbar. Die nächsten Termine sind:

15.+16.07.20 (Mi, Do) in München
Anmeldeformular
(Frühbucher-Rabatt bis 19.05.20, Anmeldung bis 23.06.20)

09.+10.09.20 (Mi, Do) in München
Anmeldeformular
(Frühbucher-Rabatt bis 14.07.20, Anmeldung bis 18.08.20)

Online-Seminar:

Das Seminar ist als Online-Seminar machbar. Die Zeit und der Ort sind damit flexibel und ohne Zusatz­aufwände gestaltbar (Zeit nach Vereinbarung, Montag bis Samstag üblich zwischen 09.00-18.00 Uhr, auch bis 22.00 Uhr möglich). Das Seminar kann dabei frei nach Wahl gesplittet werden, z.B. 2x 1 Tag oder 4x 0,5 Tage, ist jedoch innerhalb zwei Monate abzuschließen.

Vorteile für Sie: keine Reisekosten oder Wegzeiten nötig, freie Terminwahl möglich, Lernen in gewohnter Atmosphäre zuhause oder im Büro, Inhalte indiviuell-optimal aufteilbar, Preisnachlässe bis 40% möglich.

Senden Sie uns zur Vereinfachung des Starttermins einfach eine Anfrage
und tragen diesen in das Anmeldeformular mit ein

Selbst-Seminar:

Das Seminar ist im Selbststudium machbar.

Vorteile für Sie: eigenständiges Lernen oder Erweitern Ihres existierenden Wissens, dies zeitlich frei nach Ihren Wünschen, keine Reisekosten oder Wegzeiten nötig, Lernen in gewohnter Atmosphäre bei Ihnen.

Senden Sie uns einfach zur Terminvereinbarung der Prüfung eine Anfrage
und tragen diesen in das Anmeldeformular mit ein.

Inhouse-Seminar:

Das Seminar ist auch als Inhouse-Seminar machbar, sofern Sie eine ausreichende Teilnehmerzahl und das Equipment zur Durchführung wie Raum, Beamer, Verpflegung stellen.

Vorteile für Sie: keine Reisekosten oder Wegzeiten nötig, freiere Terminwahl möglich, Lernen in gewohnter Atmosphäre bei Ihnen, Preisnachlässe bis 40% möglich.

Senden Sie uns einfach zur Termin- und Ortvereinbarung eine Anfrage,
und tragen dies in das Anmeldeformular mit ein.

Studenten:

Als Student fragen Sie uns gerne nach möglichen Studentenrabatten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

[zur Übersicht]


Sie haben Interesse an individuellen Seminaren oder Vorträgen?
Sprechen Sie einfach mit uns! Wir konzipieren sehr gerne aus unserer langjährigen Erfahrung heraus und mit unserer exzellenten Kompetenz ein individuelles Seminar- oder Vortragskonzept für Sie!


Anmeldung zum Newsletter     Informationen zum Datenschutz     Impressum


Copyright © DresPleier GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Angebote der DresPleier GmbH sind stets freibleibend und unverbindlich und werden erst durch die schriftliche Bestätigung (auch per Mail) für die DresPleier GmbH verbindlich.